BioÖkonomieTage

bio-basierte Produkte, Biogas, Biokraftstoffe, Biokohle

Das Innovationsforum für Forschung und Praxis
zur Stärkung einer bio-basierten Wirtschaft

17. UND 18. OKTOBER 2013 l FRANKFURT

Die sechste industrielle Revolution verläuft bio-basiert

Die effiziente und nachhaltige Nutzung von Biomasse ist als Instrument zur Bewältigung der von der Bundesregierung angestrebten Energiewende kaum wegzudenken. Die sechste industrielle Revolution verläuft bio-basiert. Das Schlagwort der Stunde, die "BioÖkonomie", sieht die Verknüpfung von Ökonomie und Ökologie vor. Hierbei werden keine fossilen Ressourcen verbraucht, sondern Biomasse aus Pflanzen, Tieren und Mikroorganismen wird zur Herstellung von Nahrung, Materialien und Energie genutzt. 

Nach Schätzungen des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) entstehen jährlich weltweit ca. 1 Mrd. Tonnen organischer Abfälle pflanzlicher Herkunft, davon in der EU-28 rund 233 Mio. Tonnen und rund 12 Mio. Tonnen in Deutschland. Nur ein geringer Teil des weltweiten oder auch europäischen organischen Abfalls wird energetisch, geschweige denn stofflich genutzt.

Um den Leitgedanken der BioÖkonomie zu forcieren, treffen sich Vertreter aus Forschung und Praxis im Rahmen der BioÖkonomieTage in Frankfurt. Thema ist die effiziente und nachhaltige stoffliche und energetische Nutzung von Abfallbiomasse. Das besondere Alleinstellungsmerkmal dieser BioÖkonomieTage ist, dass die gesamte Wertschöpfungskette der Biomasseverwertung abgedeckt wird. Themenschwerpunkte sind: Gewinnung von bio-basierten Kraftstoffen und Produkten sowie biochemische (Biogas) und thermochemische Energiegewinnung aus organischen Reststoffen. 

Ich freue mich mit Ihnen auf spannende Vorträge von unseren hochkarätigen Referenten aus Forschung und Praxis – und wünsche Ihnen gleichzeitig interessante neue Geschäftskontakte während der BioÖkonomieTage in Frankfurt.

Dr. Akuma Saningong
Netzwerkmanager
EurA Consult AG

 

Hauptsponsor

Sponsoren

Medienpartner

Veranstalter

Impressum - © 2013   EurA Consult AG